Vorname* Ihr Name
Nachname* Ihr Nachname
Anrede* Anrede
Telefon Telefon
Firma Ihre Firma
Neues Passwort* Ihr Passwort sollte mindestens 6 Zeichen sowie Buchstaben und Zahlen enthalten, z.B pass321
Passwort wiederholen*
Land* Wählen Sie Ihr Herkunftsland
Webseite* Ihre Website
Seitenbeschreibung Beschreiben Sie Ihre Seite
Sie sind ein* Publisher oder Ad Network?
Werbeeinblendungen pro Tag* Ihr täglicher Besucherverkehr
Ich bin interessiert an
Bitte wählen Sie die gewünschten Fromate aus die Sie benutzen möchten
Hier sehen sie die Werbemittel in Aktion. showroom.desk-five.com
Allgemeine Geschäftsbedingungen
Allgemeine Geschäftsbeziehungen zwischen dem Webseitenbetreiber und der deskfive


1.Geschäft

deskfive platziert Werbekampagnen in Form von Werbebannern, Pop-Ups und Registrierungsformularen auf Webseiten.

Verträge über die Vermarktung von Werbeflächen auf Webseiten kommen zwischen deskfive und dem Betreiber einer Webseite zustande (im weiteren Kunde, Publisher).

Ebenfalls kommen Verträge zwischen deskfive und sog. Publisher-Netzwerken, die selbst Werbeflächen für eine Vielzahl von Webseitenbetreibern vermarkten, zustande (im weiteren Kunde, Netzwerk).

Der Kunde erhält eine anteilige Vergütung an den Einnahmen, die deskfive durch die Schaltung von Online-Werbekampagnen auf den Werbeflächen des Kunden erzielt.


2.Platzierung der Werbemittel und ausgeschlossene Inhalte

Die Werbemittel dürfen nur in den Webseiten eingesetzt werden, für deren Vermarktung die Werbemittel an den Kunden weitergegeben wurden. Die Freigabe der Werbemittel erfolgt ausschließlich durch Benennung durch deskfive schriftlich oder per E-Mail.

Die Bannertags dürfen auf keinen Fall in Webseiten eingebunden werden, die pornografische, erotische oder Gewalt verherrlichende Inhalte beinhalten.

Ebenfalls dürfen Werbebanner nicht in solche Seiten eingebunden werden, die illegale Inhalte beinhalten (z.B. wenn durch die Bereitstellung des Inhalts der Webseite Rechte Dritter verletzt werden).

3.Bereitstellen der Werbeflächen

Der Vermarkter liefert dem Publisher die entsprechenden Bannertags (kurzen EDV-Code), den der Publisher in die dafür vorgesehenen Werbeplätze im Seitenlayout einbindet.

Die Werbemittel (Grafiken, Flash-Animationen etc.) werden vom Vermarkter auf sogenannten Ad-Servern vorgehalten und von dort aus ausgeliefert.


4.Geografische Trennung der Einblendungen

Soweit der Vermarkter nur Werbung für Besucher aus bestimmten Ländern liefern soll, so ist der Publisher dafür verantwortlich, dass die Bannertags des Vermarkters nur dann eingebunden werden, wenn ein Aufruf der Seite durch Besucher aus diesen bestimmten Ländern erfolgt.

Kommt der Besucher also aus einem der Länder, für die der Vermarkter das Recht auf Nutzung der dann angezeigten Werbeflächen erworben hat, wird sein Bannertag an den Browser des Besuchers ausgeliefert.

5.Unzulässige Nutzung

Es dürfen keine Klicks auf die Werbeflächen durch den Kunden absichtlich herbeigeführt werden ("Forced Clicks").

Beispielsweise darf ein Inhalt der Webseite nicht erst durch Klick auf einen Werbebanner verfügbar sein.

Sollten solche Forced Clicks festgestellt werden, so hat deskfive das Recht, die Auszahlung der Vergütung bis zu einer endgültigen Klärung zurückzuhalten.


6.Vermarkten der Werbeflächen

deskfive vermarktet die Werbeflächen auf eigene Rechnung an dritte Unternehmen (Auftraggeber), die diese Flächen für Werbekampagnen buchen.

deskfive entscheidet alleine über die Bedingungen und Preise, zu denen Verträge mit Auftraggebern über die Schaltung von Werbung auf den vertragsgegenständlichen Werbeflächen geschaltet werden.

Die tatsächlich erfolgte Leistung des Kunden, also die Anzeige eines Werbemittels im Browser des Besuchers einer der Webseiten des Kunden, wird als seine Medialeistung bezeichnet.


7.Vergütung der Medialeistung

deskfive erzielt durch die Vermarktung der vertragsgegenständlichen Werbeflächen Einnahmen.

Der Vermarkter leistet an den Publisher eine Vergütung für die Bereitstellung der Flächen in Höhe von 50 % der Einnahmen, die er aus der Vermarktung der Flächen erzielt, es sei denn, im Einzelfall ist eine andere Verteilung vereinbart. Solche Vereinbarungen erfolgen ausschließlich schriftlich und werden nur seitens deskfive angeboten.

Bei diesen Einnahmen handelt es sich um die tatsächlich an den Vermarkter geleisteten Beträge, also vereinbarte Entgelte abzüglich Umsatzsteuer, Agenturprovisionen, Skonti, Gutschriften und sonstiger im Rahmen einer sinnvollen Vermarktungstätigkeit zu gewährender Ermäßigungen an den Auftraggeber.


8.Auszahlung

Die Auszahlung der Vergütung erfolgt monatlich und steht unter dem Vorbehalt der durch den Kunden erbrachten Medialeistung.

In der Regel erfolgt eine Auszahlung an den Publisher jeweils 28 Tage nach Ablauf eines Kalendermonats.

Der Vermarkter tritt bei der Auszahlung der Vergütung an den Publisher in Vorleistung, soweit Einnahmen aus der Vermarktung der Flächen noch nicht an den Vermarkter ausgezahlt worden sind.
Leistet ein Auftraggeber von Werbung nicht, so kann die dafür bereits ausgezahlte Vergütung mit einer der folgenden Auszahlungen verrechnet werden.

Die Auszahlung erfolgt als Gutschrift per Banküberweisung auf ein vom Kunden zu benennendes Bankkonto.

9.Laufzeit dieser Vereinbarung

Beide Seiten können die Zusammenarbeit nach dieser Vereinbarung innerhalb von zwei Wochen nach Zugang einer schriftlichen Kündigung beenden.

Alternativ kann die Kündigungserklärung durch deskfive auch an die bei Kontaktaufnahme angegebene E-Mail-Adresse des Kunden gesandt werden.

Der Kunde kann ebenfalls seine Kündigung per E-Mail an die Adresse contact@desk-five.com erklären.

10.Haftung

Der Vermarkter leistet Schadenersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen, gleich aus welchem Rechtsgrund (zB aus rechtsgeschäftlichen und rechtsgeschäftsähnlichen Schuldverhältnissen, Sach – und Rechtsmängeln, Pflichtverletzung und unerlaubter Handlung), nur in folgendem Umfang.

Die vertragliche und außervertragliche Haftung ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt, soweit es sich nicht um die Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht oder die Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit handelt. Gleiches gilt für die Haftung der Erfüllungsgehilfen des Vermarkters.

11.Sonstiges

Die Parteien verpflichten sich, Verschwiegenheit über alle Umstände zu bewahren, über die die jeweils andere Seite ein erkennbares Interesse an Geheimhaltung besitzt.

Die Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag sind nicht auf Dritte übertragbar, soweit es nicht die Vermarktung der Werbeflächen an sich betrifft.

12.Schlussbestimmungen

Soweit Bestimmungen in dieser Vereinbarung unwirksam sind, soll dieser Vertrag als Ganzes weiterbestehen.

Die Parteien sind sich schon jetzt darüber einig, dass sie einzelne unwirksame Bestimmungen durch eine dem gewünschten Zweck möglichst nahe kommende ersetzt werden, soweit der erstrebte Zweck nicht an sich gegen geltendes Recht verstößt.

Änderungen und Ergänzungen bedürfen der Schriftform.

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss von Verweisungen auf ausländische Rechtsnormen.


deskfive
Altrottstraße 34a
69190 Walldorf
Nach abschicken Ihrer Registrierung senden wir Ihnen eine aktivierungs E-Mail zu.